Einen flachen Bauch in kurzer Zeit bekommen – so klappt es!

Einen flachen Bauch zu haben ist beim Training eines der obersten Ziele. In den Fitnessstudios gibt es dementsprechend zahlreiche spezielle Trainingsgeräte für den Bauch. Zudem werden Kurse wie „Bauch, Beine, Po“ etc. angeboten, in denen man sich mit Crunches, Sit-Ups und Co. dem Traum vom flachen Bauch nähern will. Der Fehler, warum die Bauchmuskeln auch nach täglichen Übungen oft trotzdem nicht zur Geltung kommen, liegt nicht unbedingt am Training, sondern viel mehr an der Ernährung.

Die Bauchmuskeln werden meist verdeckt

Oft wird nämlich das heiß ersehnte Sixpack von einer Fettschicht verdeckt. Diese muss erst einmal weg, damit die Bauchmuskulatur überhaupt zu sehen ist. Hier wird wieder deutlich: im Kampf um eine straffe und schlanke Figur macht die Ernährung einen Anteil von 80% aus – sie hat also einen weitaus größeren Einfluss als das Training allein! Leider ist es jedoch nicht möglich nur an einer bestimmten Körperregion abzunehmen. Daher solltest du deinen Ernährungsplan so umstellen, dass sich dein Körperfett generell reduziert, um so auch deine Bauchmuskeln sichtbar werden zu lassen. An welchen Stellen dein Körper zuerst Fett abbaut und welche Körperregion eher „hartnäckig“ ist, ist sehr individuell. Daher sollte auch dein Ernährungsplan genauso individuell und auf dich und deine Bedürfnisse abgestimmt sein. Wir planen deine Diät und schneiden deinen Ernährungsplan genau auf dich und deine Bedürfnisse zu!

Fettes Essen = Fett am Bauch?

Bei der Ernährung ist Fett nicht gleich Fett. Auf die richtigen Fette kommt es an! Ungesättigte Fette wie z.B. in Avocados oder in Lachs, sind sogar sehr gut für uns. Sie signalisieren dem Körper, dass es nicht notwendig ist Fett als Reserve im Bauchraum zu speichern, da dieser schon optimal versorgt ist. Außerdem kann Heißhunger so vermieden werden. Mehr zu diesem Thema findest du übrigens hier.

Blähbauch statt flacher Bauch

Ist das Fett in der Körpermitte allerdings schon so niedrig, dass ein trainierter Bauch theoretisch zu sehen wäre, doch der ersehnte flache Bauch lässt trotzdem auf sich warten? Dann ist häufig ein unerkannter Blähbauch Schuld. Für die blähende Wirkung sind vor allem Fertiggerichte und helle Brotsorten verantwortlich. Stattdessen sollte besser zu leicht Verdaulichem, wie gedünstetes Gemüse, Reis und Fisch gegriffen werden. Aber auch Salz ist tückisch, denn Salz schwemmt unseren Körper auf. Wer seinen Salzkonsum einschränkt, sieht häufig sehr schnell erste Erfolge. In unserem individuellen Ernährungsplan haben wir noch weitere hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt.


Wenn Du auf gesunde Weise abnehmen möchtest, hast Du jetzt die besten Chancen mit unserem PlanMyFood Diätplan deine Ernährung umzustellen und erfolgreich zu sein! Worauf wartest du noch?

Recommended Posts